Herzeklinge

Mitten im Odenwald, in der Nähe von Hirschhorn, liegt die Herzeklinge, das Zuhause der Sturmreiter.

Die Hütte, welche sich schon seit unzähligen Jahren im Besitz des Stammes der Sturmreiter befindet, gilt für viele von uns als ein sehr beliebtes Fahrtenziel. Teilweise ist sie schon fast wie ein zweites Zuhause, für ein Wochenende oder auch für eine längere Zeit. Durch die schöne Lage, mitten im Wald, aber auch nicht komplett ab vom Schuss, ist man für sich, aber auch schnell genug in der Zivilisation, um zum Beispiel einkaufen zu gehen.

Die Herzeklinge besteht insgesamt aus drei Räumen; der Küche mit der Esse, einem großen Wohnraum mit einem Kachelofen und dem Schlafraum mit einer Schlafmaschine (Matratzenlager), in welcher mindestens 15 Leute schlafen können. (Wenn nicht jeder eine ganze Matratze für sich beansprucht, finden auch noch mehr in der Schlafmaschine Platz). Oben auf dem Dachboden gibt es im Sommer auch die Möglichkeit ein Schlafplätzchen mit einer Isomatte zu finden, allerdings ist dort der Besuch von einem Siebenschläfer (oder mehr) garantiert. Zusätzlich können draußen auf der Wiese, vor der Hütte, eine Jurte und noch ein oder zwei weitere Kohten aufgebaut werden. Eine Quelle auf dem Grundstück liefert das Wasser, was echt lecker schmeckt. Also nehmt euch definitiv eine extra Flasche mit, damit ihr diese vor der Heimfahrt nochmal auffüllen könnt :).

Neben der Wiese gibt es draußen auch eine Feuerstelle mit Sitzbänken, die zum Grillen einlädt sowie einen Sägebock und einen Hackklotz. Um die Hütte herum ist überall Wald, welcher sich hervorragend für Geländespiele oder einfache Spaziergänge/Wanderungen eignet. Falls man doch mal etwas mehr Platz und eine gerade Fläche zum Spielen braucht, ist auf der Brombacher Höhe ein Sportplatz, zu welchem man innerhalb einer guten halben Stunde hinlaufen kann.

Gekocht wird über offenem Feuer auf einer Esse in der Küche. Manche „Gerichte“, wie Käsenudeln, schmecken auch nur über offenem Feuer :). Ein Kachelofen, der von der Küche aus bedient wird, aber den Wohnraum heizt, macht die Fahrt – selbst bei kältestem und ekligstem Wetter – schön muckelig, teilweise wird es sogar so warm, dass die Abende im T-shirt verbracht werden können. Wenn man dann noch in dem ramondischem Licht der Kerzen eine Singerunde macht, wünscht man sich, dass der Abend nie endet.

Ansprechpartner Herzeklinge:

Kafau

roemer-schott@t-online.de